Institut für therapeutische Weiterbildung, Supervision und Selbsterfahrung
Die Inhalte dieser Seite befinden sich gerade im Aufbau.



Supervision im Einzelsetting zu: Traumafolgestörungen, Komplextrauma, Dissoziativen Störungen.

Zielgruppe: TraumatherapeutInnen, TraumafachberaterInnen, Psychosoziale Berufe und Berufsgruppen, die mit traumatisierten Personen in Kontakt kommen.

Supervision als "Über-Blick(en)", Reflexion der eigenen beraterischen oder therapeutischen Fertigkeiten und Interventionsmöglichkeiten, der Behandlungsplanung und Beziehungsgestaltung, von Prozessdynamiken sowie Übertragung und Gegenübertragungen und Hindernissen in therapeutischen Fortschritten. Auch eigene Grenzen, Be- und Überlastungszeichen und Themen der Selbstfürsorge können hier einen Raum zur Reflexion und für das eigene professionelle Wachstum haben.

Bitte nehmen Sie bei Interesse per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf.