EVITA - Therapie - Supervision - Seminare
  • "Meinem Geworden-Sein auf der Spur" - TA-101 - Der Einführungskurs in Transaktionsanalyse mit Abschlusszertifikat der Deutschen sowie Europäischen Gesellschaften für Transaktionsanalyse (DGTA & EATA)
Zielgruppe und wesentliche Inhalte:
Warum bin ich wie ich bin? Wer bin ich überhaupt und was hat das mit meiner bisherigen Lebensgeschichte und anderen Menschen zu tun? Warum gerate ich immer wieder in ähnliche Situationen, Beziehungen oder Konflikte? Warum ist Veränderung oft so schwer? Und: wer will oder könnte ich sein und was ist mein weiterer Weg?
Sind Ihnen diese oder ähnliche Fragen vertraut?
Dann könnte Transaktionsanalyse für Sie wichtige Antworten bereithalten! Antworten, die zu Erkenntnissen über sich selbst und die Beziehung zu Anderen verhelfen, die zum Hinspüren und Vertiefen einladen, Veränderungen anstoßen und alles das an Holpersteinen und Mustern ernst nimmt und wertschätzt, was zum bisherigen Lebensweg gehört und zum Großwerden verholfen hat!
TA-101 - Der Grundlagenkurs in Transaktionsanalyse bietet eine spannende und erlebnisreiche Einführung in die Persönlichkeits- und Interaktionstheorie des Begründers und Psychiaters Eric Berne, mit dem Fundament aus Tiefenpsychologie, Humanistischer Psychologie und gepaart mit handlungsorientiert-systemischen und traumasensiblen Ansätzen.
Im Rahmen der Seminargruppe werden die Konzepte theoretisch erörtert und in praktischen Übungen vertieft.
Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Verknüpfung von TA-Theorien und dem persönlichen Erleben und zwischenmenschlichen Geschehen. Dies soll Sie einladen, einen erweiterten Blick auf sich selbst, Ihr Leben, die Anderen und die Welt zu werfen!
Der Einführungskurs in Transaktionsanalyse bildet die Basis für eine weiterführende Ausbildung in Transaktionsanalyse in den Anwendungsfeldern Psychotherapie, Beratung, Bildung und Organisation.
Der Kurs ist international anerkannt und die erfolgreiche Teilnahme durch die Europäischen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (EATA) bestätigt.

Nächste Kurstermine für den Einführungskurs in Transaktionsanalyse München am Institut EVITA:
05.-07.03.2021 (Beginn Freitag 17.30 bis Sonntag 13.30 Uhr)
Kosten: 250 Euro pro Person, Student*innen und Auszubildende 150 Euro, inklusive ausführlichem Handout. Der genaue Tagungsort wird noch bekannt gegeben.
Auf Ihre Anmeldung per Email oder telefonisch freue ich mich unter: institut@perspektrum-psyche.de oder +49175 / 23 55 270

Weitere Kurstermine für den Einführungskurs in Transaktionsanalyse an der MVHS:
25.-27.06.2021 (Beginn Freitag 17.30 bis Sonntag 13.30 Uhr)
15.-17.10.2021 (Beginn Freitag 17.30 bis Sonntag 13.30 Uhr)
Anmeldung, Gebühren und Seminarort über:
https://www.mvhs.de/programm/mensch-politik-gesellschaft/psychologie.6494/M141028

  • Gastseminare im Institut TEAM sowie EBI-Institut Zürich
Gastseminar im Institut TEAM, Gilching bei München: "Psychotraumatologie und Transaktionsanalyse", 16.-18.07.2021 (geschlossene Teilnahme)
Gastseminar im Eric-Berne-Institut Zürich, Schweiz: "Verlust-Trauer-Neurorientierung - Vom Verlieren, Suchen und sich (neu-)erfinden", 25.-26.02.2022 (Anmeldung über EBI-Institut Zürich)

  • Seminarangebote für TA-Institute zu den Themen:
"Grundlagen in Psychotraumatologie und TA"
"Vom Übergriff bis zur sexualisierten Gewalt – Traumatische Grenzüberschreitungen unter Menschen“
"Krisenintervention in der transaktionsanalytischen Arbeit"
"Verlust - Trauer - Neuorientierung"

Die Seminare sind buchbar für die TA-Anwendungsfelder Psychotherapie, Beratung, Bildung und Organisation; Zielgruppe TA-Ausbildung sowie Weiterbildung für Zertifizierte sowie Lehrende Transaktionsanalytiker*innen.
Nähere Informationen, Absprachen zu Inhalten, Formaten und Terminen unter: institut@perspektrum-psyche.de oder +49175 / 23 55 270
Siehe auch Website der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse: www.dgta.de

  • Supervision im Einzelsetting zu: Traumafolgestörungen, Komplextrauma, Dissoziativen Störungen.
Zielgruppe und wesentliche Inhalte: Traumatherapeut*nnen, Traumafachberater*innen, Traumapädagog*innen, Psychosoziale, pädagogische, medizinische und alle helfenden Berufsgruppen, die mit traumatisierten Personen in Kontakt kommen.
Supervision als "Über-Blick(en)", Reflexion der eigenen beraterischen oder therapeutischen Fertigkeiten und Interventionsmöglichkeiten, der Behandlungsplanung und Beziehungsgestaltung, von Prozessdynamiken sowie Übertragung und Gegenübertragungen und Hindernissen in therapeutischen Fortschritten. Auch eigene Grenzen, Be- und Überlastungszeichen und Themen der Selbstfürsorge können hier einen Raum zur Reflexion und für das eigene professionelle Wachstum haben.
Bitte nehmen Sie bei Interesse per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf. Flyer auf Anfrage!

  • Supervisionsgruppe für Weiterbildungskandidat*innen in Transaktionsanalyse in allen TA-Anwendungsfeldern.
Zielgruppe und wesentliche Inhalte: Weiterbildungskandidat*innen in Transaktionsanalyse in allen Ausbildungslevels, die außerhalb ihrer Weiterbildungsgruppe in Supervision gehen wollen.
Eine Weiterbildung in Transaktionsanalyse in den Anwendungsfeldern Psychotherapie, Beratung/Counseling, Bildung und Organisation beinhaltet die Reflexion des eigenen Weiterbildungs- und Entwicklungsprozesses und transaktionsanalytischen Handelns. Transaktionsanalytische Supervision basiert auf den Grundkonzepten und der gemeinsamen Arbeitssprache der TA, wie z.B. den Ich-Zuständen, Kommunikationsmodellen, Antreibern sowie psychodynamischen und systemorientierten Erkenntnismöglichkeiten, lädt zu einer Vertiefung sowohl in Theorie als auch der Reflexion eigener innerer Prozesse und Dynamiken der Weiterbildungsgruppe ein und ist eine Bereicherung auf dem ständigen Weg der Persönlichkeitsentwicklung.
Struktur: Jahresgruppe mit 6 Supervisions-Abenden à 3 Stunden, Kosten je Teilnehmer*in: 300 Euro
Bitte nehmen Sie bei Interesse per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf. Flyer auf Anfrage!

  • Supervision im Einzelsetting oder in Supervisionsgruppe (mit TA-101-Vorerfahrung) für Interessierte und alle, die ihr berufliches und persönliches Fühlen, Denken und Verhalten hinterfragen und sich selbst besser verstehen möchten.
Zielgruppe und wesentliche Inhalte: Alle Interessierten, die ihr berufliches, zwischenmenschliches und persönliches Fühlen, Denken und Verhalten hinterfragen möchten, sich in ihrer Kommunikation und Interaktion mit anderen sicherer und selbstbewusster fühlen möchten, Konflikten gezielt und mit Bewusstheit begegnen und mit Spannung auf die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und des Gewordenseins blicken wollen.
Ein bereits besuchter TA-101-Kurs ist erwünscht.
Bitte nehmen Sie bei Interesse per E-Mail oder telefonisch Kontakt auf. Flyer auf Anfrage!

  • Vortrag/Workshop: Kongress 2021 – Kassel 14.-16.Mai 2021 – MACHT.RAHMEN.SINN
    Titel:
    "Stuck in trauma time" - Innere Anteile und die Zeit-Raum-Orientierung unter traumatischen Einflüssen

In der psychotherapeutischen Landschaft gibt es mehrere Konzepte, die sich mit pluralistischen Modellen der "Inneren Anteile" beschäftigen: Ich-Zustände und Kopfbewohner der TA, Ego-States in der Ego-State-Therapie, Teilpersönlichkeiten innerer Familiensysteme nach Schwarz… Ebenso gibt es zu den Diagnosen Komplextrauma und Dissoziative Identitätsstörung die strukturellen Spaltungsanteile, die sog. Alltagspersönlichkeiten und Emotionalen Anteile.
Gleich welche Modelle analytisch und therapeutisch zugrunde liegen: Unter traumatischen Bedingungen oder einschneidenden und frühen Lebensereignissen kann die Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit so maßgeblich beeinträchtigt werden, dass innere Anteile den Bezug zu Realität in Zeit und Raum sowie über die Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit verlieren.
Zur Aufarbeitung und Integration braucht es daher das Schaffen eines sinnstiftenden Narrativs mit Korrektur des Damals-und-Dort-Erlebens- und eine Neuorientierung aller Ich-Zustände im Jetzt.
Einer theoretischen Einführung folgt eine Einladung zu einer Selbsterfahrung im Rahmen einer geführten Meditation/Übung zur Begegnung mit Inneren Anteilen.
Informationen und Kongressprogramm unter: https://www.dgta-kongress.de